Orgel | Pfarrei Schwanenkirchen
Orgel | Pfarrei Schwanenkirchen
Orgel | Pfarrei Schwanenkirchen

Nachruf für Pfarrer Gotthard Würzinger

Schwanenkirchen Requiem für Pfarrer Gotthard Würzinger
23.05.2022

Abschied von Pfarrer Gotthard Würzinger geboren in Haiming, Pfarrei Schwanenkirchen.                                                

Das letzte Geleit gaben Gotthard,19 Priester, 2 Diakone, 1 Musikkapelle, 1 Organist mit Kantorin, 23 Vereine die mit ihrer Fahne da waren, sowie viele Trauernde die nicht alle in der Kirche Platz fanden.

Nachruf/Trauerrede: Im Namen aller 60 Ortsvereine der Pfarreien Rathsmannsdorf, Windorf, Otterskirchen und Schwanenkirchen, vorgetragen von Josef Biermeier Vorsitzender des Krieger und Reservistenverein Schwanenkirchen.

Sehr verehrte trauernde Angehörige, sehr verehrte Trauergemeinde.

Als ich noch ein Bua war, hat man zu mir gesagt, wiar amoi a Pfarrer, dann musst nicht viel arbeiten, dann hast ein leichtes Leben.

Ich weiß es nicht, ob es leicht ist einen Sterbenden auf seinen letzten Weg zu begleiten und dafür die richtige Ansprache zu finden.

Ich weiß es nicht, ob es leicht ist, nach einem schweren tödlichen Unfall, den nächsten Angehörigen Trost zu spenden und dafür die richtige Ansprache zu finden.

Ich weiß es nicht, ob es leicht ist, selbst in Hoch – Zeiten eines Menschenlebens, wie Taufen, Erst – Kommonion, Trauungen und vieles Anderes einen guten Eindruck zu machen und dafür die richtige Ansprache zu finden.

Ich weiß es nicht, ob es leicht ist, den Glauben zu vermitteln, zu festigen, die Gemeinde zusammenzuhalten, Seelen zu retten, und dafür die richtige Ansprache zu finden.

Ich weiß es nicht, ob es leicht ist, Blitzableiter zu sein für Verfehlungen, die es zweifellos in der Kirche gab und gibt. Weil man gerade greifbar ist und dafür den Kopf hinhalten muss, und auch dafür die richtige Ansprache zu finden.

Es ist einer der härtesten Jobs die ich mir vorstellen kann. Es muss eine große Kraftquelle geben!

Wir müssen heute Abschied nehmen von H.H Pfarrer Gotthard Würzinger, unserem Ehrenmitglied, bei dem alles leicht ausschaute, und der immer die richtige Ansprache fand!

Wir verlieren mit Ihm die Seele unseres Vereins. Er war einer von uns. Nicht nur bei unserem Verein wie man sieht bei ganz vielen.

Wir sagen Vergelts Gott

  • Für seine tiefgreifende Ansprache, immer auf Augenhöhe, kein bisschen abgehoben oder oberlehrerhaft.
  • Für die Verbundenheit und die Tradition mit Ihm und seiner Familie. Seine Mutter war unsere Fahnenmutter, sein Vater war über 30 Jahre unser 1. Vorstand, sein Neffe ist unser 2. Vorstand und seine Nichte ist unsere Fahnenmutter.
  • Dasd immer do warst, wann immer Du braucht worn bist!
  • Für die Trauungen; Taufen, aber auch Beerdigungen von vielen Kameraden
  • Für deinen abgeleisteten Wehrdienst vom 1.7.1977 bis 30.09.1978
  • Für den Erinnerungstag 2018 in Reichersdorf zum 10. Todestag von seinem Vater und zum Gedenken aller verstorbenen Kameraden.
  • Für die vielen Fahrten mit Dir. Deine Reiseführungen waren auch Seelenführungen, besonders die Friedenswallfahrt 2017 nach Lourdes – unvergessen.
  • Für deine Ehrenmitgliedschaft seit 1988
  • Dasd a Freind und a guada Kamerad warst!
  • Und dafür dass wir Ihn kennen lernen durften.
  • Und für vieles vieles mehr!

Zum Zeichen der Trauer und der Dankbarkeit legen wir am offenen Grab eine Blumenschale nieder

Die Musikkapelle wird „Ich hatte einen guten Kameraden“ spielen.

Zur letzten Ehre drei Salut

Zum Abschied die Fahne gesenkt.

Lieber Gotthard –  Dein Leben war wie ein Gang nach Emaus  – Brannte nicht unser Herz………….

            Ruhe in Frieden!

Pfarrer Gotthard Würzinger in der Pfarrkirche Schwanenkirchen

Noch im Mai 2021 zelebriete Gotthard Würzinger den Gottesdienst zum Gotthardfest in der Pfarrkirche Schwanenkirchen.

Hier auf dem Video beim erteilen des Schlusssegens.

Die Feuerwehr nimmt Abschied

Feuerwhren aus dem Pfarrverband Windorf/Rathsmannsdorf und Otterskirchen

Weil sie bei der Beerdigung nicht die Möglichkeit hatten sich  von „Ihrem“ Pfarrer zu verabschieden kamen die Feuerwehren aus dem Pfarrverband Windorf, Rathsmannsdorf und Otterskirchen am 17.08.2022 zum Grab nach Schwanenkirchen und legten das eiserne Feuerwehrkreuz am Grab nieder. Mit dabei waren auch die beiden Schwestern von Gotthard Würzinger, Franziska Kaiser und Hildegard Würzinger.