Orgel | Pfarrei Schwanenkirchen
Orgel | Pfarrei Schwanenkirchen
Orgel | Pfarrei Schwanenkirchen

Nachruf für Pfarrer Anton Pius Vollath

Schwanenkirchen Requiem für Pfarrer Anton Pius Vollath
15.01.2022

Abschied von Pfarrer Anton Pius Vollath                                                 

Tieferschüttert waren wir, als wir vom Tod von unserem ehemaligen sehr geschätzten Pfarrers Herrn Anton Pius Vollath erfuhren.

Pfarrer Vollath übernahm 2004 unseren damaligen Pfarrverband mit den Pfarreien Iggensbach, Schwanenkirchen und Schöllnstein, für den er bis zum Eintritt in seinen wohlverdienten Ruhestand im August 2020 Seelsorger und Pfarrer war.

Als Seelsorger hatte er immer ein offenes Ohr für seine Pfarrangehörigen. Besonders lagen ihm die kranken Menschen am Herzen, die er nicht nur zu Hause oft besuchte, sondern auch in den Krankenhäusern in der näheren und weiteren Umgebung. Ihm war kein Weg zu weit für Krankenbesuche und er begleitete und verweilte bei vielen Sterbenden bis zu ihrem Heimgang. Oft stand er Menschen bei schweren Schicksalsschlägen bei, sowohl Betroffenen als auch Angehörigen.

Freud und Leid liegen in einer Pfarrei nahe beieinander. So durfte er vielen Kindern das Sakrament der Taufe spenden, sie zur Erstkommunion und zur Firmung führen.

Jubiläen und Geburtstagsgratulationen waren für ihm eine Selbstverständlichkeit. Bei Feiern und Veranstaltungen hat er sich immer mit ansprechenden und humorvollen Beiträgen eingebracht und diese dadurch bereichert.  Er stand Menschen aller Altersgruppen aufgeschlossen gegenüber.

Gerne verbrachte er auch die Zeit mit den Senioren bei den Zusammenkünften im Pfarrsaal und bei so manchen Ausflügen, wobei seine Kamera nie fehlen durfte. Bei vielen Anlässen konnten sich die Pfarrangehörigen in gelungenen Bildern wiederfinden und er hat damit allen viel Freude bereitet. 

Wir durften mit Pfarrer Vollath viele Gottesdienste feiern. In einer für uns verständlichen Sprache hat uns das Wort Gottes ausgelegt.

Durch die menschliche und gesellige Art ist er bei seinen Pfarrangehörigen gut angekommen. Er war immer ein gern gesehener Gast. Legendär ist seine Mundharmonika, die er stets dabeihatte und uns gerne vorspielte oder die Lieder begleitete. Pfarrer Vollath trug zu einer guten Zusammenarbeit mit den kirchlichen Gremien bei.  Es ist ihm gelungen, lebendige Pfarreien zu schaffen und zu erhalten.

Auch bei den baulichen Einrichtungen hat er seinen Nachfolgern ein wohlbestelltes Haus hinterlassen. Die Pfarrkirche ist in einem guten Zustand, wir haben in dieser Zeit eine neue hochwertige Rieger-Orgel bekommen.

Mit Ehrenamtlichen hat er das Projekt „Neue Dorfmitte Schwanenkirchen“ umgesetzt und verantwortet. Das Pfarrhaus wurde saniert, der Pfarrsaal neu gebaut und die Sanierung des Pfarrplatzes eingeleitet. Manchmal hat er auch selbst mitgearbeitet.

Auch in seinem Ruhestand fühlte sich Pfarrer Vollath mit unserer Pfarrei eng verbunden.  Noch Ende September nahm er an der Jahresversammlung des Gotthardvereins teil.  Im Oktober begleitete er die Senioren beim Ausflug nach Thyrnau, und Ende Oktober war er bei unserem letzten Pfarrfrühschoppen im Pfarrsaal anwesend.

Pfarrer Vollath war uns all die Jahre nicht nur ein guter Seelsorger und Pfarrer, sondern auch ein Freund und Wegbegleiter. In tiefer Trauer mußten wir uns von Ihm verabschieden. Gerne hätten wir Ihm einen längeren Ruhestand gegönnt.

Ein herzliches Vergelts Gott für all Sein segensreiches Wirken in unserer Pfarrgemeinde. Wir werden Pfarrer Vollath immer in liebevoller Erinnerung behalten. Er wird uns sehr fehlen.

(Text: Drasch Josef)

Anton Pius Vollath | Pfarrei Schwanenkirchen
Video abspielen